Leiste

twc1.jpg
 
Diese Seite benutzt Cookies. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Dare to be different

Nico Menzel: Sieg und P2 am NürburgringHallo zusammen,

 

Yess! Was ein Wochenende! Nachdem wir in Ungarn bereits ein Rennen der GT4 Europameisterschaft gewinnen konnten, haben wir nun nochmals kräftig nachgelegt. Beim Heimspiel am Ring gelang uns im starken Starterfeld von 47 Autos mit Platz 1 und Platz 2 in den beiden Rennen des Wochenendes ein toller Saisonabschluss.

 

Der Grundstein dafür wird ja bekanntlich im Qualifying gelegt - sollte man zumindest meinen, traf in unserem Fall aber nur bedingt ein. Für das Samstagsrennen stellte ich das Auto auf Startplatz 4. Die positiv-erfreuten Reaktionen meiner Jungs konnte ich allerdings nicht erwidern - ein Fahrfehler in der NGK Schikane kostete die Pole, der Hals war dick!!

 

Mit der dementsprechenden Kragenweite ging es aus der zweiten Startreihe ins Renngeschehen, wohlwissend, dass aus dieser Ausgangslage einiges möglich sein könnte. Dass ich mich nach einem perfekten Start und guten Manövern nach Kurve 2 schon in der führenden Position befinden würde, hatte ich allerdings selbst nicht erwartet. Ab diesem Zeitpunkt baute ich den Vorsprung auf rund 5 Sekunden aus und schonte die Reifen - meine Teamkollegin Beitske verteidigte nach dem Fahrerwechsel die Spitzenposition, sodass wir unseren zweiten Sieg in Folge einfahren konnten. Einfach ein geiles Gefühl im eigenen Wohnzimmer auf dem Treppchen ganz oben zu stehen.

 

In Rennen zwei ging Beitske als Startfahrerin nach unglücklichem Zeittraining von Platz 14 aus ins Rennen, doch bereits nach Runde 1 fand sich unser M4 GT4 auf Platz 8 wieder. Als wir uns für einen frühen Boxenstopp entschieden, lagen wir bereits auf Platz 5 - dann sprang ich ins Auto. Jetzt waren Qualifyingrunden angesagt - alles geben und versuchen die Konkurrenz, die einen längeren ersten Stint fuhr so durch den Undercut zu kassieren. Unsere Idee sollte haarscharf aufgehen - am Ende des Boxenstoppfensters lag ich auf Rang 3. Wenig später überholte ich den späteren Meister im Phoenix Audi und manifestierte damit Rang 2 bis ins Ziel.

 

Ein happy End in einer GT4 Saison mit Höhen und Tiefen. Mal wieder viel dazugelernt und eine Menge Spaß gehabt. Noch ist meine persönliche Saison aber noch nicht zu Ende. Drei VLN Läufe im WochenSpiegel Ferrari stehen noch an - der nächste schon am kommenden Wochenende. Start ist wie immer samstags um 12:00. Könnt gerne vorbeischauen :-)

 

Final noch der Link zu den Bildern des Wochenendes: https://www.press.bmwgroup.com/deutschland/photo/search/Menzel/category:photo/

 

Liebe Grüße,

Euer Nico

 

 

Copyright 2018 by Rennarzt SH GmbH, Montabaur; Webdesign und Umsetzung: GO.MEDIA KG, Weilmünster